de

15+ Jahre Erfahrung mit Cloud Software

Bereits seit Anfang der 2000er setzen wir auf die Datenwolke. Die Vorteile waren damals und sind vor allem heute klar erkennbar. Nicht zuletzt deshalb ist omis 4.0 mittlerweile Marktführer bei Instandhaltungslösungen für Tankstellennetzbetreiber im D-A-CH-Raum.

Für die Softwaregiganten Amazon, Facebook, Google & Co war bereits Anfang der 2000er der Weg in die Cloud vorgezeichnet. Zur Abwicklung des Weihnachtsgeschäftes 2006 hatte Amazon bereits die gesamte IT-Infrastruktur in die Cloud verlagert.

Nicht minder innovativ war Rudi Faschang, der zu diesem Zeitpunkt gerade begonnen hat die Softwarelösung omis zu entwickeln. Er setzte dabei mit seiner (damals) 2-Mann-Firma auch bereits zu 100% auf die Datenwolke!

Auch wenn die Bedienoberfläche zu dem Zeitpunkt aufgrund der eher dürftigen Usability der Browser noch nicht wirklich sexy war (siehe Screenshot), die Vorteile waren damals schon klar erkennbar:

  • von überall aus mobil über Web erreichbar
  • kein Installations- und Wartungsaufwand
  • schnell skalierbar bei Netzerweiterungen
  • Benutzerzugänge für externe Dienstleister einfach anzulegen
  • gleiche und aktuelle Sicht aller Beteiligten auf Daten und Prozesse

Anfängliche Bedienoberfläche omis

Der Pioniergeist hat sich bis heute gelohnt. Man hat bei Faschang in den vergangenen 15 Jahren absolut keine negativen Erfahrungen mit dieser Technologie gemacht und die Anwender profitieren heute wie damals allesamt davon.

Gerne erinnert sich Rudi Faschang an die Anfänge zurück. Auch wenn es nie wirklich unlösbare Herausforderungen gab, entlockt ihm heute die eine oder andere Anekdote aus dieser Anfangszeit ein Lächeln.

Faschang hat bereits zu einer Zeit auf die Cloud-Technologie gesetzt, wo viele diesen Begriff noch gar nicht kannten. Und heute ist die Instandhaltungslösung omis 4.0 die Nr. 1 bei den Tankstellennetzbetreibern in der D-A-CH-Region.

Ja, Mut wird eben häufig belohnt!