OMIS 4.0 Praxisbeispiele

Unsere starke Projektmannschaft hat schon viele Projekte erfolgreich umgesetzt. Damit Sie wissen was Sie mit OMIS 4.0 alles erreichen können, haben wir zur besseren Veranschaulichung für Sie 3 Praxisfälle ausgewählt.

Durchstöbern Sie die Best Practice-Beispiele und finden Sie neue Ideen, wie unsere Instandhaltungssoftware in Ihrem Unternehmen implementiert werden kann.

 

Straßenausrüstungsunternehmen

OMIS 4.0 eignet sich ideal für die Abwicklung Ihrer Dienstleistungen. Beim Absetzen einer Meldung können Sie die voraussichtlich benötigen Ersatzteile, Arbeitsaufwendungen, Werkzeuge und Maschinen deutlich besser einplanen. Mit diesen geplanten Ressourcen kann dann per Knopfklick ein Kostenvoranschlag erstellt werden. Ist die Arbeit abgeschlossen, können Sie im Nachhinein die tatsächlich benötigten Materialien noch anpassen. Basierend auf dieser Grundlage wird automatisch eine Rechnung erstellt.


IT Dienstleister im öffentlichen Verkehr

Ein IT Dienstleister verbaut diverse Sensoren in öffentlichen Verkehrsmitteln. Diese werden zuerst hausintern konfiguriert und getestet. Der gesamte Prozess wird in OMIS 4.0 anhand eines Freigabeprozesses übersichtlich abgebildet. Mitarbeiter dieses IT Dienstleisters werden Schritt für Schritt durch den Prozess geführt. Sie können dabei Checklisten abarbeiten und Dokumente hinterlegen. Hat ein Techniker seine Aufgaben erledigt, kann dies im System bestätigt werden. Infolgedessen werden die nächsten verantwortlichen Personen über weitere Arbeitsschritte informiert. Künftig soll OMIS 4.0 dann auch für Kunden des Dienstleisters verwendet werden, damit sie etwaige Fehler der Sensoren direkt im System melden können.


Tankstellennetz mit Tankstellengastronomie

Ein Leiter der Instandhaltung ist in seinem Unternehmen für Filialen unterschiedlicher Branchen zuständig. OMIS 4.0 bildet dazu sowohl Tankstellen als auch Gastronomiebetriebe mit verschiedenen Ausstattungen und Dienstleistern ab. Die Fehlerkataloge werden dabei speziell auf die jeweilige Branche zugeschnitten. Durch OMIS 4.0 wird dem Personal das Melden von Störungen zu Ausstattungen deutlich erleichert.